Cookie Consent by Free Privacy Policy website

Wir nähen eine Softshelljacke für Kinder aus Panel mit gedrucktem Schnittmuster

Wir nähen eine Softshelljacke für Kinder aus Panel mit gedrucktem Schnittmuster
=

Panel für Softshelljacke

Der Herbst rückt immer näher und du schaust in den Kleiderschrank deiner Kinder und erfährst, dass die wieder nichts zum Anziehen haben, weil die so schnell rausgewachsen sind? Bevor du dich auf die Suche nach passenden Klamotten machst, probier es mit uns und nähe selber eine hochwertige Softshelljacke. Dieses Teilchen wird bequem und qualitativ hochwertig sein, daher kann sie schnell zu einem Lieblingstück werden.

Die Eigenschaften unseres Wintersoftshells sind viel Wert- er ist wasserdicht, winddicht und pflegeleicht (es reicht den Stoff von außen mit feuchtem Tuch abzuwischen) Das Schnittmuster ist mehr als praktisch- hat verlängerten Rumpf, so dass der Wind nicht so schnell reinpfeift, und die Kinder können sich problemlos auch ab und zu auf den Boden setzen. Die Jacke hat praktische Taschen für kleine Sammler und die Kapuze darf natürlich auch nicht fehlen.

Und was findet jedes Kind toll? Schöne Muster! Du kannst zwischen verschiedenen, einzigartigen Mustern wählen, die direkt bei uns entworfen wurden. In dieser Softshelljacke wird sich dein Kind wohlfühlen, ob im Regen oder Wind.

Und das Wichtigste- du kannst die Jacke selber nähen. Du brauchst dafür nur einen Panel- auf welchem alle notwendige Schnittteile bedruckt sind. Diese musst du nur zuschneiden und los geht´s mit dem Nähen. Dabei hilft dir unsere Nähanleitung und Video Anleitung.

Nähzeit: ca 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: für Fortgeschrittene

Wir brauchen:


Stoff

Wir haben für dich den Allrounder Stoff für fast alle Jahreszeiten gewählt- Softshell. Softshell ist ein praktischer, wasserdichter und atmungsaktiver Stoff. Unsere Jacke wird aus Wintersoftshell genäht. Unser Wintersoftshell besteht aus drei Schichten- thermoaktiver Stoff, Isolierschicht- weicher Fleece und wasserdichte Schicht mit Membran. Softshell ist wind- und wasserfest und somit für die meisten Wetterbedingungen geeignet. Er eignet sich perfekt für Outdoor Bekleidung und Jacken. Einzigaratiger Druck von uns darf natürlich nicht fehlen. Auf unseren neuen Panelen findest du verschiedene Drucke auf den Ärmeln und Körperteielen, so dass die Jacke ein wahrer Unikat wird 😉.

Die Schnittteile auf dem Panel:

=

1. Rückteil 1x

2. Vorderteil 2x

3. Ärmel 2x

4. Kapuze 2x

5. Kapuzenbeleg 2x

6. Vorderteilbeleg 2x

7. Saumbeleg Vorderteil 2x

8. Rückteilbeleg (am Kragen) 1x

9. Saumbeleg Rückteil 1x

10. Taschenbeleg 2x

11. Taschenbeutel 2x

Die richtige Größe ermitteln

Maßtabelle Softshelljacke für Kinder- fertige Jacke +/- 1cm
Größe 86 92 98 104 110 116 122 128 134
Gesamtlänge hinten- gemessen an der hinteren Mitte von der Kapuzennaht bis zum Saum 43,5 45,4 47,3 49,2 51,1 53,5 55,9 58,5 60,7
Gesamtlänge Vorderteil (ohne Kragen gemessen) 33,7 35,6 37,5 39,4 41,3 43,7 46,1 48,5 50,9
Ärmellänge ab Schulternaht 29 31,2 33,4 35,6 37,8 40 42,2 44,4 46,6
Oberweite 71,6 73,5 75,6 77,5 79,6 81,5 83,8 85,8 87,8
Ärmelweite- Umfang am Armloch gemessen 30,6 31,4 32,2 33 33,8 34,6 35,4 36,2 37
Wähle die richtige Reißverschlusslänge
Größe 86 92 98 104 110 116 122 128 134
37 cm 40 cm 42 cm 44 cm 46 cm 48 cm 50 cm 52 cm 54 cm

Im Text verwendete Abkürzungen:

RT - Rückteil

VT - Vorderteil

RV - Reißverschluss

NZG - Nahtzugabe

SN - Seitennaht

1. Panel mit gedrucktem Schnittmuster nehmen wir zur Hand und schneiden alle Teile aus.

Wir schneiden hier Wintersoftshell zu, er ist etwas dicker, daher solltest du gute Schere parat haben. Das Zuschneiden dauert hier auch ein Bißchen länger./p>

2. Nachdem wir alle Teile bereit haben, nehmen wir zuert die Vorderteile in die Hand (2) und Taschenbeutel (11) und Taschenbelege (10). Wir legen die Taschenbelege (10) auf die Vorderteile (2) und stecken oder klammern sie fest.

In diesem Fall , wenn wir mehrere Stofflagen zusammestecken, empfehlen wir die Klammer. Da das Material dicker ist, kann es bei mehreren Lagen dazu kommen, dass sich die Stecknadel verbiegen, oder das Material verletzt wird. Aber manchmal geht es ohne Stecknadeln leider nicht 😔.

3. Mit einem Geradstich steppen wir die Taschenbelege (10) auf die Vorderteile (2) mit einer Nahtzugabe von 8mm .

4. Die Nahtzugabe schneiden wir ein.

5. Diese NZG wenden wir in das Teil Nr.10- Taschenbeleg und steppen knappkantig ab. Zu uns schaut dabei die rechte Seite vom Taschenbeleg.

6. Die Taschenöffnung steppen wir knappkantig (ca 5 mm) von rechts ab.

7. Jetzt nehmen wir die Taschenbeutel (11) und legen die rechts auf rechts auf die Taschnebelege (10) . Stecken sie zusammen fest und steppen die punktuell ab- am Anfang und Ende von der Öffnung.

8. Nun stecken wir die Taschenbeutel (11) mit Taschnebelegen (10) zusammen und nähen die mit einem Overlock- oder Zick Zack Strích zusammen. So haben wir beide Taschen vorbereitet.

9. Jetzt brauchen wir das Rückteil (1) und legen darauf die Vorderteiele rechts auf rechts aufeinander. Wir stecken die Schultern und nähen sie zusammen.

Wir nähen die Schulternähte mit einer Nahtzugabe von 1cm. Die Nahtzugabe vom RT schneiden wir ein. Am besten schneiden wir kleine Dreiecke raus, so das der Stoff nachher nicht stört. Wir schneiden nur die NZG vom RT ein, die sieht man nachher nicht.

11. Wir versäubern die NZG von den Schulternähten mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich.

12. Die NZG legen wir nach hinten- ins RT und steppen von rechts ab- ca 5mm von der Naht.

13. Jetzt kommt die Kapuze ins Spiel. Die Kapuzenteile (4) legen wir rechts auf rechts aufeinander und nähen sie zusammen unter beibehalten einer NZG von 8 mm. Wieder schneiden wir die NZG von einer Seite ein.

14. Die Nahtzugabe versäubern wir wieder mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich.

15. Wir klappen die NZG zu einer Seite um, so dass man die eingeschnittene Seite nicht sieht und steppen die von rechts, ca 5mm von der Naht, ab.

16. Nun nähen wir die Kapuze an die Jacke an. Wir legen sie rechts auf rechts aneinander und stecken oder klammern sie fest. Zuerst die hintere Mitte und dann weiter in beide Richtungen komplett feststecken.

17. Wir nehmen die Ärmel (3) zur Hand und stecken die an die Körperteile (1 und 2) fest. Hier müssen wir aufpassen, dass wir diese richtig rum reinstecken- rechter Ärmel an die rechte Seite und linker Ärmel auf die linke Seite. Wir legen den Ärmel ans Armloch rechts auf rechts. (Die Markierungen helfen uns beim Stecken) Wir stecken zuerst die Mitte von der Armkugel oben an die Schulternaht fest. Danach die Markierungen an den Ärmeln und an dem Körperteil und schließlich den Rest.

18. Wir nähen die gesteckten Teile, die Kapuze (4) an die Körperteile (1 und 2), mit einem Geradstich zusammen. Wir nähen von links mit einer NZG von 8 mm.

19. Die Nahtzugabe schneiden wir zurück und ca 2-3cm von der Schulternaht machen wir kleinen Einschnitt in die NZG und schneiden die NZG zurück auf 2-3 mm. Wir wollen nicht, dass uns die NZG bei weiteren Schritten stört.

20. Nun nähen wir den Ärmel rein. Beim nähen müssen wir schön den Ärmel in das Armloch reinsetzen, so dass der Ärmel nicht zu straff sitzt, um möglichst viel Bewegungsfreiheit zu haben. Da könnt ihr immer das obere Teil- Ärmel , beim Nähen Bißchen lockern und so schön einarbeiten.

21.Wir bereiten den Reißverschluss vor. Die Länge ermitteln wir in der Tabelle, je nach Größe die wir nähen. Geschlossenen Reißverschluss legen wir auf das Vorderteil rechts auf rechts und stecken ihn fest.

22. Auf das zweite Vorderteil markieren wir jetzt wo genau der Reißverschluss hinkommt, so dass die beiden Teile nach dem annähen exakt zusammenpassen. Wir stecken auch die andere Seite vom RV ans Vorderteil fest.

Die NZG von der Naht die Kapuze und VT verbindet klappen wir beim Stecken der Reißverschlusses auseinander.

23. Den gestecken RV machen wir auf und nähen mit einem Geradstich an. Dabei verwenden wir am besten den Reißverschlussfuß, welcher uns ermöglicht nah am RV zu nähen. Den Stoff am Ende des Reißverschlusses schlagen wir nach links ein und haben somit Rv-Ende.

24. Nach dem wir beide RV Seiten angenäht haben, machen wir den wieder zu, um zu kontrolieren ob die Nähte von beiden Seiten schön aneinandertreffen und die Länge am Saum gleich ist.

25. Jetzt bereiten wir die Belege vor. Die Belege für Vorderteile (6) und fürs Rückteil am Kragen (8). Wir legen sie rechts auf rechts aufeinander, und stecken die Schultern fest. Mit einer NZG von 8 mm nähen wir sie zusammen.

26. Den Außenrand von den Belegen (6+8) versäubern wir mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich.

Vergisst auch hier nicht die NZG an den Schulternähten auseinanderzuklappen.

27. Genau so verarbeiten wir auch die Kapuzenbelege (5). Beide Teile (5) legen wir rechts auf rechts und nähen an der schmalen Stelle zusammen. Das ist dann die Mitte des Kapuzenbeleges.

28. Den Außenrand von den Kapuzenbelegen (gerade Linie) versäubern wir mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich.

Denkt wieder daran, die NZG auseinanderzuklappen.

29. Wir nähen nun die Kapuzenbelege (5) mit den Belegen für Vorderteile (6+8) zusammen. Wir verbinden hier die Unterkanten von Kapuzenbelegen (5) mit den oberen Kanten der Vorderteielbelegen. Für bessere Vorstellung siehe extra Bild von diesem Arbeitsschritt. Gerne könnt ihr auch unsere Video Anleitung, die sich am Ende unserer Foto Anleitung befindet, anschauen.

30. Nun legen wir die unteren Kanten der Kapuzenbelege (5) rechts auf rechts an die oberen Kanten der Vorderteielbelegen (6) und stecken sie fest. Mit einem Geradstich nähen wir sie zusammen.

31. Genau so wie beim Vorderteil, schneiden wir auch bei den Belegen die NZG zurück, so dass die uns weiter beim Nähen nicht stört. ca 2-3 cm von der Schulternaht schneiden wir kleine Markierung ein und schneiden die NZG auf 2-3 mm zurück.

32. Wir nähen die Vorderteile (2) mit den entsprechenden Belegen (6) zusammen. Legen sie rechts auf rechts aufeinander und stecken fest. Wir steppen dann mit einem Geradstich - an der Naht wo wir den Reißverschluss hingenäht haben entlang.

Denkt wieder daran, immer die NZG auseinanderzuklappen.

33. Wir wenden die Jacke auf rechts und steppen knappkantig (ca 1-2mm) den Reißverschluss ab. Die rechte Seite des Beleges schaut beim Nähen zu uns.

34. Jetzt vernähen wir die Kapuze (4) mit den Kapuzenbelegen (5). Die zusammengenähte Kapuze und Belege legen wir rechts auf rechts aufeinander und stecken sie zusammen, achtet dabei, dass die Nähte der Kapuzenmitte aneinandertreffen. Auch hier die NZG auseinanderklappen. Und näht mit einem Geradstich mit einer NZG von 8mm ( 8mm vom Rand) zusammen.

35. Die NZG schneiden wir auf 2mm zurück. An den Ecken können wir die bis zur Naht einschneiden. (Achtung, verletzt dabei nicht die Naht selbst).

36. Wir wenden das Nähgut auf rechts. Ziehen die Ecken schön raus ( wo die Kapuze mit dem RV verbunden wird ) von diesen Ecken aus ( ca 5-7mm, oder je nach dem ab wann es bei euch möglich ist) steppen wir den Kapuzenbeleg knappkantig (1-2mm) ab. Achtet darauf, dass auch die NZG durchgesteppt wird. Der Kapuzenbeleg (5) schaut dabei von rechts zu uns.

37. Im nächsten Schritt nähen wir den Beleg vom Rückteil (8) am Halsauschnitt an. Hier haben wir 3 Lagen in der Naht, deshalb war es wichtig in den vorherigen Schritten die NZG zurückzuschneiden, damit es nicht zu knubbelig an den Nähten wird. Wir nähen den Beleg (8) an das RT (1), welches schon mit der Kapuze (4) zusammengenäht ist. Dafür legen wir den Beleg rechts auf links auf die Kapuze.

38. Wir stecken die Naht fest, schön Naht auf Naht und die Mitte auf Mitte. Wir nähen an der Nahtlinie, von der linken Seite des Rückteils entlang.

39. In die NZG machen wir möglichst viele Einschnitte, so dass wir nach dem Wenden schöne runde Form bekommen.

40. Jetzt kommen wir zurück zu den Ärmeln. Wir versäubern die NZG von beiden Ärmeln am Armloch mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich.

41. Wir wenden die Jacke auf links und schließen die Seitennähte. Gleichzeitig in einem Schwung schließen wir die Ärmel (3) und Seitennähte von der Jacke- RT(1) mit VT (2). Hierfür stecken wir rechts auf rechts die Ärmel und SN zusammen. Wir achten dabei, dass die Achseln- Naht auf Naht schön sitzen.

42. Nun bereiten wir die Saumbelege vor. 2 x Saumbeleg für die Vorderteile (7) und für das RT (9). Die Seiten legen wir rechts auf rechts aufeinander und stecken sie fest. Welche Seite an die Seitennaht von der Jacke hinkommt ist beim Schnittmuster mit Markierungen gedruckt. Immer die Teile so aufeinander legen, dass die 2 Einschnitte/ Markierungen zusammen kommen.

43. Nun können wir wieder an die Maschine. Wir nähen die Ärmel und Seitennähte von der Jacke in einem Schwung mit einem Geradstich mit einer NZG von 8mm. Die NZG versäubern wir anschließend mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich.

44. Genauso nähen wir auch die Seitennähte von den Saumbelegen (7 und 9) - mit 8 mm NZG.

45. Die obere Kante von dem zusammengenähten Saumbeleg versäubern wir mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich. Nicht vergessen die NZG immer beim Versäubern auseinanderzuklappen.

46. Auf die linke Seite vom zusammengenähten Saumbeleg machen wir kleine Markierung- 4 cm von dem versäuberten Rand, den wir dann auch abschneiden. Das machen wir, damit der Beleg überall gleichmässig ist.

47. Den zusammengenähten Saumbeleg legen wir rechts auf rechts auf die Rumpfteile der Jacke (Saum). Zuerst stecken wir die Nähte schön Naht auf Naht und die Mitte auf Mitte zusammen. An den Enden wird es ein Bißchen anders. Zuerst schlagen wir die RV-Belege von den Vorderteilen (6) rechts auf rechts um. Wir stecken es fest und stecken dazu auch den Saumbeleg zusammen. Dieser Schritt findest du im Video in 0:28:20 Minute.

48. Mit einem Geradstich nähen wir den gesteckten Saum einmal um (8 mm von der Kante). Die linke Seite von dem Saumbeleg schaut dabei zu uns.

49. Danach schneiden wir die NZG ein und an den Ecken schneiden wir die NZG ganz knapp zurück.

50. Nun steppen wir den Saum von links knappkantig (1-2mm ) ab. Zu uns schaut die rechte Seite des Saumbeleges. Achtet dabei, dass auch die NZG dazwischen durchgesteppt wird.

51. Wir wenden die Jacke auf rechts, formen die Ecken schön aus und nun steppen wir die ganze Jacke ab. Wir stecken hierfür zuerst die Vorderteile mit den RV- Belegen zusammen, dann das RT mit dem Beleg am Halsauschnitt. Die Schulternähte sollten dabei aufeinandertreffen.

52. Wir steppen den Beleg am RT fest- von einer Schulternaht bis zu der anderen Schulternaht. So ist das RT (1) mit dem Beleg (8) verbunden.

53. Nun steppen wir auch die Vorderteile ab- mit einem Geradstich ca 5mm von der Reißverschlussnaht.

54. Jetzt säumen wir die Ärmel. Zuerst versäubern wir beide Ärmel mit einem Overlock- oder Zick Zack Stich und schlagen 3 cm nach innen ein. Stecken den Ärmelsaum ab.

55. Gleichzeitig können wir auch die Kapuze vorbereiten. Wir stecken die Kapuze mit dem Kapuzenbeleg zusammen, so dass beim Nähen nichts verrutschen kann.

56. Mit einem Geradstich steppen wir den Ärmelsaum von links ab.

57. Nun steppen wir auch die Kapuze ab. Knapp an der Außenkante des Kapuzenbeleges. Wir fangen ca 5 cm von der Naht- Kapuze - Vorderteil an. Zu uns schaut der Kapuzenbeleg.

58. Zum Schluss steppen wir den Saum von links ab. Knapp so breit wie der Beleg, über die ganze Breite - von einem Vorderteiel bis zu dem anderern Vorderteiel.

Unsere Sofsthelljacke für Kinder ist nun fertig.

Wir hoffen, ihr habt das Nähen mit uns genossen 🙂.

Wir wünschen euch und euren Kinder viel Freude beim Tragen und Toben in hochwertiger und einzigartiger Softshelljacke aus Stoffen von Takoy.

Ihr findet bei uns auch ein Video zu dieser Jacke, welches euch sicherlich beim Nähen helfen kann.

Wir nähen eine Softshelljacke für Kinder

Es ist so einfach! Man braucht nur einen Panel von uns, auf welchem sich alle notwendige Schnittteile befinden. Die Teile musst du nur noch zuschneiden und kannst mit dem Nähen loslegen.


Verwendete Produkte